Einsatz von Pflanzenkohle während der Kompostierung

Hof Hackling

Veredelung höchster Güte

Pflanzenkohle selbst ist kein Dünger, sondern vielmehr ein Trägermittel für Nährstoffe. Die große Oberfläche von Pflanzenkohle dient zudem als Lebensraum für Mikroorganismen. Um allerdings die wichtigen, bodenverbessernden Eigenschaften schnell und effizient zur Geltung bringen zu können, muss die Pflanzenkohle erst "aufgeladen" und damit biologisch aktiviert werden.

Die frühzeitige Vermischung mit reifendem Pferdemist-Kompost ist eine der besten Methoden einer solchen Aktivierung zur Herstellung hochfruchtbarer, Terra Preta ähnlicher Naturdünger, wie z.B. Hof Hackling Naturdünger proAktiv.

Hohe Nährstoffdynamik von Pflanzenkohle

Aufgrund der porösen Struktur kann Pflanzenkohle bis zur 5-fachen Menge ihres Eigengewichtes an Wasser und den darin gelösten Nährstoffen aufnehmen. Eine weitere wichtige Eigenschaft ist die hohe Kationenaustausch-Kapazität (KAK). Diese bestimmt die Fähigkeit, positiv geladene Ionen (Kationen) an der Oberfläche der Pflanzenkohle zu binden und für Pflanzen und Mikroorganismen verfügbar zu machen. Die KAK nimmt durch Sauerstoff und Bodenkontakt zu und verhindert das Auswaschen von mineralischen wie organischen Nährstoffen. Zudem bindet eine hohe KAK toxische Moleküle, wodurch sie das Bodenleben schützt. Pflanzenkohle gilt daher als ein hervorragender Nährstoffträger. Und dies wiederum führt zu idealen Lebensräumen für Mikroorganismen. Der damit gedüngte Boden erfährt so eine unglaubliche mikrobielle Belebung.

Hof Hackling

Bioaktivierung im Kompostierungsprozess

Unbehandelt in den Boden eingebrachte, biologisch nicht aufgeladene Pflanzenkohle würde zunächst jedoch zu einer Hemmung des Pflanzenwachstums führen, weil die enorme Adsorptionsleistung und die erst anwachsende KAK verfügbare Nährstoffe und Wasser aus dem Boden gewissermaßen heraussaugt. Daher ist es wichtig, dass die Pflanzenkohle vor der Düngung bereits mit Nährstoffen und Wasser aufgeladen, mit Mikroorganismen besiedelt und durch Oxidation gealtert wird. Und das geschieht ganz automatisch während des Reifeprozesses des Komposts.

Siehe "Herstellung bioaktivierter Naturdünger"...

In Hof Hackling Naturdünger proAktiv  ist somit die mikrobielle Belebung am höchsten und die Nährstoffe sind bereits in komplexen organischen Verbindungen eingebaut.